Neue CD's

Neuer Notenband

AMBÄCK

Andreas Gabriel, Geige 

Markus Flückiger, Schwyzerörgeli 

Pirmin Huber, Bass

 

Böse Zungen schimpfen das Muotathal eine geografische und kulturelle Sackgasse, bewohnt von starrköpfigen und eigenbrötlerischen Ureinwohnern. Wenige wissen aber, dass in der Abgeschiedenheit des Schwyzer Bergtals um die Jahrhundertwende zum 20. Jahrhundert eine ganz eigene Musik ihre Blütezeit hatte: Sperrig-urchige Tanzmusik mit Geige, Schwyzerörgeli und Kontrabass. Das Trio «Ambäck» holt diese Besetzung und ihre Eigenarten ins 21. Jahrhundert: Bei den «Ambäcks» sprudeln die Töne über die schroffen Berghänge in die Weltgeschichte hinaus und durch die Takt- und Tonarten hindurch, dass es eine wahre Freude ist. Von Sturheit und Tunnelblick kann keine Rede sein. Vielmehr von unbändiger Spielfreude und Fabulierlust, Virtuosität und von einer tiefen Verbundenheit mit der traditionellen Musik der Innerschweiz.

Übrigens: «Ambäck», das ist für den Muotathaler, was für den Restschweizer der «Schiitstock» ist. Also doch hart und unnachgiebig? Natürlich nicht, aber irgendwo müssen ja die Schiitli herkommen, mit denen das vielzitierte Feuer der Tradition geschürt und weitergegeben werden kann!


Die Musik des Geigers Josef Imhof (genannt z'Prediger's Joseb) aus dem Muotathal war ausschlaggebend für die Gründung von Ambäck. Die Tänze aus seinem Repertoire haben eine Stärke und Aussagekraft, wie man sie selten antrifft in der Volksmusik. Finden wir.